Freilandraucher

Der Freilandraucher ist äußerlich nicht von seinen Artgenossen zu unterscheiden. Erst seine soziale Ader macht ihn einzigartig. Er steht dazu Raucher zu sein, nimmt dabei jedoch Rücksicht auf seine Mitmenschen. Vorwiegend sind die, umgangssprachlich genannten „Freiluftpofler“ an der frischen Luft zu finden. Denn dieser außergewöhnlichen Raucherspezies geht es um den toleranten Umgang mit seinen Mitmenschen, wofür er auch zum Beispiel den Luxus beheizter Räume im Winter zum Rauchen vermeidet. Rauchforscher sprechen schon jetzt vom nächsten Schritt der Raucherevolution.